Donnerstag, 15:15 Uhr

Micro-Frontends mit React: Ein Erfahrungsbericht

Bei dmTECH haben die Entwicklerinnen und Entwickler Microservices eingeführt, um den Backend-Code in gut wartbare Teile zu zerlegen und über mehrere Teams skalieren zu können. Im Frontend war zunächst weiter ein Monolith im Einsatz. Aber auch der Frontend-Code wurde zu groß für ein Team und es kam der Wunsch auf, modulare Einheiten in kleineren Teams zu entwickeln.

In diesem Talk möchten Denise und Benjamin Dir ihren Weg von einem zentralen Frontend-Team hin zu autonomen End-to-End-Teams aufzeigen. Am Beispiel des Online-Shops dm.de verdeutlichen sie, wie sie die Integration im Frontend mit React und Dependency Inversion umgesetzt haben, sodass jedes Team unabhängig in der jeweiligen Domäne entwickeln, releasen und deployen kann.

Vorkenntnisse:
* Grundsätzliches Wissen, wie Frontends in JavaScript programmiert werden
* Erste Qualen und Erfolgserlebnisse in der Frontend-Entwicklung durchgemacht

Lernziele:
* Aufzeigen einer Lösungsstrategie für die Skalierung in der Frontend-Entwicklung
* Wie kann ein Szenario für unabhängige End-to-End-Teams technisch umgesetzt werden?

Denise Schäfer
(dmTECH)

Denise ist seit mehreren Jahren Entwicklerin bei der dmTECH GmbH und mag technische und architektonische Herausforderungen in allen Bereichen der Softwareentwicklung.


Benjamin Seber
(synyx )

Benny ist Softwareentwickler bei der synyx GmbH & Co. KG, wo er seit mehreren Jahren verschiedene Kunden im agilen Umfeld unterstützt.