Freitag, 23:45 Uhr

Mit Ivy und Angular Elements in neue Bereiche vordringen

Der neue Ivy-Compiler und Angular Elements erlauben ganz neue Einsatzgebiete, in denen leichtgewichtige Web Components anstatt eines umfassenden Frameworks gefragt sind. Beispiele dafür sind die Integration in bestehende Webanwendungen sowie die Nutzung innerhalb eines CMS. Aber auch die schrittweise Migration von Legacy-Anwendungen wird damit so einfach wie noch nie.

Hier erfährst Du, wie sich Angular Elements und Ivy für solche Szenarien nutzen lassen und was unter der Motorhaube passiert. Außerdem beleuchtet Manfred die von Ivy ermöglichten Performance-Verbesserungen und blickt auf neue Features, die künftig durch Ivy möglich werden. Zu guter Letzt beschäftigt er sich mit den Herausforderungen und den Grenzen dieser Technologien, sodass Du auch weißt, was Du nicht davon erwarten kannst.

Vorkenntnisse:
* JavaScript-Grundlagen
* Da es sich um eine neue Spielart von Angular handelt, ist wenig bis gar kein Angular-Wissen notwendig

Lernziele:
* Die Funktionsweise von Ivy kennen
* Das Zusammenspiel mit Angular Elements für neue, leichtgewichtige Szenarien verstehen

Manfred Steyer
(SOFTWAREarchitekt.at)
@ManfredSteyer

Manfred ist Trainer, Berater und programmierender Architekt mit Fokus auf Angular, Google Developer Expert (GDE), schreibt für O'Reilly, Heise und das Java Magazin, spricht regelmäßig auf Konferenzen.